Anmeldung
  Ausgangslage Die Gemeinde Freienbach beabsichtigt ein Pflegezentrum mit 60-64 Pflegeplätzen in zwei Etappen zu realisieren. Charakteristisch für das Wettbewerbsareal ist seine verwinkelte, schmale Form, sowie seine Lage zwischen zwei Bauzonen. Das Grundstück steigt von der Etzelstrasse im Norden zum Süd-Ende um ein Geschoss an und ist durch die benachbarten Mehr- bzw. Einfamilienhäuser räumlich begrenzt. Im Westen ist die Parzelle über einen kurzen Zugang, der zwischen zwei Nachbarparzellen verläuft, an die Oberdorfstrasse angebunden. Situation   Eingangsfassade
Rueckfassade Schnittansicht Bebauung
Der vorgeschlagene Neubau nutzt die Proportionen der Parzelle mit einem mehrfach abgewinkelten Baukrper, der im Wechselspiel mit den benachbarten Bauten grosszgige, fliessend ineinander berleitende Freiflchen bildet. Durch den Verzicht auf ein Attikageschoss bernimmt der Neubau den Massstab der umgebenden Gebude. Der Kopf des Neubaus mit dem Eingangsbereich liegt an der Etzelstrasse und orientiert sich an der Strassenflucht. Rumlich begrenzt durch das Nachbargebude verluft der Vorplatz des Eingangsbereichs an der Westfassade entlang und weitet sich dann zum Aussensitzplatz der Cafeteria. Zusammen mit dem Zugang zur Oberdorfstrasse entsteht ein dem Dorfzentrum zugewandter Aussenbereich mit halbffentlichem Charakter der die Etzelstrasse mit der Oberdorfstrasse verbindet. Die Cafeteria kann von beiden Strassen erreicht werden. Am Sd-Ende der Parzelle liegt der private Gartenbereich, der ber die Pflegeabteilungen erreicht wird. Auf der Ostseite befindet sich ein Aussensitzplatz, der dem Personalraum zugeordnet ist.