Anmeldung
  Ausgangslage Die Liegenschaft an der Steinenvorstadt in Basel wurde in den Jahren 1979/80 als Kino konzipiert und erbaut. Sie beherbergt heute eine Retailfläche, ein Kino mit einem grossen und kleinen Saal, ein Bürogeschoss und 3 Geschosse mit Kleinwohnungen.

Das Gebäude ist um den grossen Kinosaal gebaut worden. Dies prägt sowohl die bauliche Struktur der Liegenschaft als auch das Erscheinungsbild der Fassade sowie die Nutzung.

Die wertvollste Fläche der Liegenschaft, nämlich jene im Erdgeschoss, die über eine Anbindung an die Steinenvorstadt verfügt, wird momentan von Treppenhäusern, Aufzügen und Wohnungseingängen, Ladeneingang und Fluchtweg belegt. Sie steht somit nicht als hochwertige Mietfläche zur Verfügung.
 
Umbaukonzept Mit einem Umbau der Liegenschaft mit Neukonzipierung der inneren Gebäudestruktur sowie Umnutzung der Kinoräume, kann eine Neupositionierung der Liegenschaft gelingen. Die Wettbewerbs- fähigkeit der Liegenschaften wird deutlich erhöht und deren Bestand somit langfristig sichergestellt.

Es sind folgende Eingriffe vorgesehen: Rückbau der Laden-und Kinogeschosse vom und die Umnutzung zu Wohnungen / Neu- nutzung der Mietfläche im UG1 / EG / 1.OG als Gastrobetrieb / Erneuerung der technischen Anlagen / Erneuerung der Fassade / Er- neuerung des Fluchttreppenhauses und der Aufzüge.
 

nach oben